Auswahl
Startseite
Wissenswertes
Termine
Aktuelles
Geschichte
Gewerbe
Vereine
Kultur/Tourismus
Dorferneuerung
Bilder

Kontakt
Gästebuch
Links

Haftungsausschl.
Disclaimer
Impressum
Aktuelles

An Aufhören nicht zu denken

porträt: Detlef Bojak heute 75 Jahre alt

jettenbach. Ein paar seiner vielen Ämter hat er in den vergangenen Monaten aufgegeben. Dass er heute 75 Jahre alt wird, mag ein Grund dafür gewesen sein. Auch wenn Detlef Bojak ein bisschen kürzer tritt: Aufhören tut er noch lange nicht.

Das ist bei dem streitbaren Jettenbacher auch undenkbar. Hat die Kämpfernatur doch über Jahre und Jahrzehnte das politische Leben - und nicht nur dieses - im Landkreis Kusel mitbestimmt. Sein Herz schlägt für die Sozialdemokratie, auch wenn er mit seinen Genossen oft hadert, sich mit Kritik nicht zurückhält.

Für die SPD hat er an vielen Stellen gekämpft: im Gemeinderat von Jettenbach natürlich, 33 Jahre lang war er außerdem im Verbandsgemeinderat Wolfstein, davon zwei Jahre als Fraktionsvorsitzender. Von 1971 bis 1996 war er Landtagsabgeordneter in Mainz, kam zu Ehren als Landtagsvizepräsident unter dem damaligen Ministerpräsidenten Rudolf Scharping.

Doch nicht nur in der Politik hat sich Detlef Bojak engagiert. Die Lebenshilfe im Landkreis Kusel ist untrennbar mit seinem Namen verbunden. Engagiert hat er sich auch im Jugendherbergswerk. Als Präsident des Verbandes für Rheinland-Pfalz und Saarland wurde er vor wenigen Wochen feierlich auf Burg Lichtenberg verabschiedet - nach fast 30 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit.

Detlef Bojak, der sich nicht nur in Sitzungen in Rage reden kann und das Schwinden der Debattenkultur beklagt, kennt mit dem politischen Gegner wenig Gnade. Das haben schon manche zu spüren bekommen. Bojak scheut sich aber auch nicht, sich zu entschuldigen - was ihm zum Beispiel bei seinem Abschied aus dem Wolfsteiner Verbandsgemeinderat großen Respekt eingebracht hat.

Dass Bojak, der in seiner Freizeit gern mit dem Wohnmobil unterwegs ist, trotz aller Ecken und Kanten in seiner Heimatgemeinde anerkannt ist, zeigte sich erst kürzlich: Er wurde zum Ehrenbürger Jettenbachs ernannt. (ba/Foto: M. Hoffmann)

Quelle:
Verlag: DIE RHEINPFALZ
Publikation: Westricher Rundschau
Ausgabe: Nr.180
Datum: Freitag, den 06. August 2010
Seite: Nr.14
"Deep-Link"-Referenznummer: '6659507'
Präsentiert durch DIE RHEINPFALZ Web:digiPaper


eingestellt : 25.08.2010

Zurück

Wetter

Sonstiges
Suche
Login

(c) by Your Homepage Online