Auswahl
Startseite
Wissenswertes
Termine
Aktuelles
Geschichte
Gewerbe
Vereine
Kultur/Tourismus
Dorferneuerung
Bilder

Kontakt
Gästebuch
Links

Haftungsausschl.
Disclaimer
Impressum
Aktuelles

Für Nußbach geht eine Ära zu Ende!

Schulleiterin Regine Grigull und Lehrerin Ingrid Schwarz in den Ruhestand verabschiedet


„Freude schöner Götterfunken!“. Mit dieser bekannten Passage aus Beethovens 9. Sinfonie eröffnete die Bläsergruppe der Grundschule Nußbach am vergangenen Mittwoch die Feier zur Verabschiedung von Schulleiterin Regine Grigull und der langjährigen Lehrerin Ingrid Schwarz.

Die Schulturnhalle war bis auf den letzten Platz gefüllt. Vertreter der Kirchen und aus der Kommunalpolitik, Lehrerinnen und Lehrer, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Grundschule Nußbach,  Abordnungen aus den benachbarten Schulen und Kindertagesstätten, die Elternvertreter und die Vorstandschaft des Fördervereins der Schule, Gönner und Sponsoren der Schule und selbstverständlich die Schulkinder; alle waren sie gekommen, um die beiden Lehrerinnen in den Ruhestand zu verabschieden. Regierungsschuldirektorin Jutta Thielen von der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion war eigens aus Trier angereist.

Ingrid Schwarz aus Kreimbach-Kaulbach war nach zweijährigem Dienst an der Grundschule in Lauterecken seit 1977 Lehrerin an der Grundschule in Nußbach. Nach eigenem Bekunden war ihr die Schule in dieser Zeit zu einem zweiten Zuhause geworden. Engagement und Pflichtbewusstsein bescheinigte ihr ihre Noch-Chefin Regine Grigull in ihrer Dankesrede. Als danach auch die Schülerinnen und Schüler ihrer Klasse rührend Abschied nahmen, flossen nicht nur bei den Kindern Tränen.

In einem Sketch der Theater AG karikierten die Kinder anschließend Szenen aus dem Schulalltag, was die Stimmung wieder deutlich fröhlicher machte.

Schulleiterin Regine Grigull selbst wurde wiederrum von ihrer Chefin, Regierungsschuldirektorin Jutta Thielen, verabschiedet. Thielen zeichnete in ihrer Laudatio den privaten und beruflichen Lebensweg der Wahl-Lautereckerin nach. Nach einigen Stationen quer durch Deutschland trat sie 2002 die Stelle der Schulleiterin an der Nußbacher Grundschule an. Bereits in ihren ersten Jahren als junge Lehrerin, so Thielen, findet sich in ihrer Personalakte ein Vermerk, wonach ihr damaliger Schulleiter ihr überdurchschnittliches Engagement attestiert. Diese Leidenschaft hat sie sich bis heute erhalten. Die Einführung der offenen Ganztagsschule oder auch das Projekt Klasse2000, ein Programm zur Gesundheitsförderung in der Grundschule, sind untrennbar mit ihrem Namen verbunden.

Leidenschaft, Beharrlichkeit, Engagement und vor allem Herzblut, waren die Eigenschaften, die Grigull und Schwarz auch von den Vertreterinnen und Vertretern der Gemeinden des Schulbezirks, der benachbarten Schulen sowie der Elternvertretung und des Fördervereins bescheinigt wurden.

Mit einem Präsent dankte Wolfsteins Bürgermeister Michael Kolter beiden ausscheidenden Lehrerinnen für deren gute Arbeit. Die Chemie habe gestimmt, so Kolter mit Blick auf die Zusammenarbeit von Grundschule und Verbandsgemeinde als Schulträger. Den Dankeswünschen schloss sich auch der Beigeordnete der Verbandsgemeinde Rockenhausen Christian Angne an. Die Grundschule Nußbach wird neben Hefersweiler, Nußbach, Reipoltskirchen auch von Kindern aus Seelen, Reichsthal und Rudolphskirchen besucht.

Das letzte Wort hatte die scheidende Schulleiterin selbst. In Anlehnung an Hape Kerkeling endete sie mit dem Zitat: „Ich bin dann mal weg.“

Begleitet wurde die Feier von der Bläsergruppe der Schule und weiteren Beiträgen der Schulkinder.


Zum Foto:
Zum Abschied gab’s Blumen und Weinpräsente. (v.l.) Bürgermeister Michael Kolter, Regierungsschuldirektorin Jutta Thielen, Schulleiterin Regine Grigull, Lehrerin Ingrid Schwarz und Beigeordneter Christian Angne aus Rockenhausen

 


eingestellt : 01.02.2013

Zurück

Wetter

Sonstiges
Suche
Login

(c) by Your Homepage Online