Auswahl
Startseite
Wissenswertes
Termine
Aktuelles
Geschichte
Gewerbe
Vereine
Kultur/Tourismus
Dorferneuerung
Bilder

Kontakt
Gästebuch
Links

Haftungsausschl.
Disclaimer
Impressum
dorferneuerung

2. Die Dorferneuerung in Jettenbach - Projekte für die Zukunft

Projekt 1 Alternative Energien

a) Relevanz
Vor dem Hintergrund immer knapper werdender Energiereserven und des steigenden CO²-Ausstoßes besteht die Notwendigkeit, über alternative Energiequellen nachzudenken. Beispielsweise durch Fotovoltaikanlagen kann Energie Vor-Ort erzeugt werden. Garantierte Einspeisepreise sichern die Finanzierung sowie die Renditemöglichkeiten.

b) Ziel
Im Rahmen einer bürgerschaftlichen Initiative sollen

  • die BürgerInnen über die Einsatzmöglichkeiten von Fotovoltaikanlagen und sonstiger umweltschonender Energiequellen informiert werden, um so die Anzahl von Solaranlagen im Ort zu erhöhen und insgesamt den CO² Ausstoß zu reduzieren.

  • eine größere, ggf. gemeinschaftlich betriebene, Solaranlage im Außenbereich (Solarpark) oder auf Gemeindebauten errichtet werden.

c) Projektkümmerer und Ansprechpartner
Herr Mohr
Herr Kehrein
Herr Wolff


Projekt 2 Schnelles Internet für Alle !

a) Relevanz
In Jettenbach existiert kein schnelles Breitbandinternet. Die Kommunikation über das Internet ist ein wichtiges Medium für die Zukunft und damit ein wichtiger Standortfaktor für zeitgemäße Funktionen.

b) Ziel

Im Rahmen einer bürgerschaftlichen Initiative sollen
  • Potenzielle Anbieter ausfindig gemacht sowie deren Konditionen (Preis, infrastrukturelle Rahmenbedingungen, Mindestteilnehmer) erfragt werden

  • das Interesse der BürgerInnen erfragt werden.

c) Projektkümmerer und Ansprechpartner
Herr Ginkel
Herr Ziehmer


Projekt 3 Miteinander Leben

a) Relevanz
Vor dem Hintergrund demographischer Entwicklungen und Auflösungstendenzen von Familienstrukturen nehmen soziale Netzwerke gerade im ländlichen Raum eine immer wichtigere Rolle ein.

b) Ziele
Im Rahmen der Dorferneuerung sollen Initiativen ins Leben gerufen werden, die die Dorfgemeinschaft fördern und das Miteinander im Dorf stärken. Schwerpunkt bilden dabei Initiativen zur
  • Unterstützung hilfsbedürftiger insbesondere älterer Menschen

  • Integration amerikanischer MitbürgerInnen

  • Stärkung der Dorfgemeinschaft

c) Projektkümmerer und Ansprechpartner
Herr Bojak
Herr Drumm


Projekt 4 Dorftreffpunkt

a) Relevanz
In Jettenbach existiert keine angemessene Treffmöglichkeit für Jung und Alt innerhalb der Ortslage. Darüber hinaus bestehen keine Gaststätten, die regelmäßig und insbesondere am Tag geöffnet haben.

b) Ziel
Im Rahmen der Dorferneuerung sollen Möglichkeiten überprüft werden einen „Dorftreff“ einzurichten. Hierbei gilt es abzuwägen, in wie fern das „Gerber“ oder alternativ andere Gebäude wie z.B. das alte Schulhaus als Dorfgemeinschaftstreff umgenutzt werden können. In diesem Zusammenhang ist u.a. zu klären, welche Zielgruppen und Nutzungsformen hierfür in Frage kommen.

c) Projektkümmerer und Ansprechpartner
Herr Ginkel
Herr Hebel


Projekt 5 Renaturierung Jettenbach

a) Relevanz
Weite Teile des Jettenbachs sind begradigt und in einem naturfremden Zustand. Durch die naturnahe Aufwertung des Fließgewässers soll sowohl die Fließgeschwindigkeit reduziert als auch die Artenvielfalt erhöht werden.

b) Ziel
Im Rahmen der Dorferneuerung sollen folgende Teilprojekte angegangen werden
  • Gesamtplanung für die Renaturierung des Jettenbachs auf Jettenbacher Gemarkung

  • Anlegen eines „Bacherlebnisbereichs“ insbesondere für Kinder

c) Projektkümmerer
Frau Wendel
Herr Drumm


Projekt 6 Bauen im Bestand

a) Relevanz
Die Innenentwicklung soll im Fokus der künftigen Siedlungsentwicklung stehen.
Der Ort besitzt bereits heute zahlreiche Baulücken und Leerstände. Diese innerörtlichen Baupotenziale gilt es zu nutzen.

b) Ziel
Im Rahmen der Dorferneuerung sollen innerörtliche Entwicklungspotenziale erfasst und bewertet sowie die sich aus der Überalterung ergebenden Konsequenzen auf Gebraucht-immobilien analysiert werden.
Ferner gilt es, Möglichkeiten der Mobilisierung einzelner Bauflächen zu erarbeiten.
Für ausgewählte problembehaftete Bereiche sollen Beispiele für eine städtebauliche Neuordnung bzw. Umnutzung des Bestandes erarbeitet und mit den Eigentümern erörtert werden.

c) Projektkümmerer und Ansprechpartner
Herr Dennhardt und Herr Pörsch


Zurück

Wetter

Sonstiges
Suche
Login

(c) by Your Homepage Online